Allgemeine Geschäftsbedingungen - B&J Events
2178
page-template-default,page,page-id-2178,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Benjamin Klatt, Jakob Mackeldey und Maximilian Mackeldey GbR wird im Folgenden abgekürzt als „B&J Events“ bezeichnet.

§1 Angebot durch B&J Events
Ein von uns mitgeteiltes Angebot ist zunächst stets unverbindlich und mit keiner Verpflichtung verbunden.

§2 Zustandekommen des Vertrages
Sofern der Dienstleistungsnehmer mit einem unserer Angebote und den entsprechenden Konditionen einverstanden ist, kommt der Vertrag/die Buchung mit der Rücksendung des Veranstaltungsfragebogens zustande. 
Der Kunde erhält nach dem Eingang einer Anzahlung eine genaue Kostenaufstellung in der sämtliche gebuchte Leistungen nochmals detailliert aufgeführt werden.

Vor der endgültigen Buchung (Rücksendung des Veranstaltungsfragebogens) kann ein DJ für 14 Tage reserviert werden. Die Reservierung ist kostenfrei.

§3 Vergütung
Der Auftraggeber vergütet die vom DJ/B&J Events erbrachte Leistung mit einer Gage. Sofern nicht anders vereinbart, wird ein Teil der vereinbarten Gage im Rahmen des Buchungsprozesses angezahlt und der Rest in bar direkt nach der Veranstaltung fällig.

§4 Gestaltung
Der DJ ist in der Gestaltung seines Musikprogramms frei und lässt seine Erfahrungen bezüglich der Musikauswahl entsprechend einfließen. Vorab werden musikalische Wünsche mit dem Auftraggeber abgesprochen und über den Veranstaltungsfragebogen mitgeteilt. Das Musikprogramm kann stets auch während der Veranstaltung angepasst werden. Z.B. durch Gästewünsche, Musikwunschkarten und Programmpunkte.

§5 Verpflegung/Catering
Da jede Veranstaltung in der Regel über mehrere Stunden geht, ist die Verpflegung mit dem zuständigen DJ vor der Veranstaltung abzuklären. Der Auftraggeber ist nicht verpflichtet diese zu stellen. In diesem Fall sorgt der DJ selbst für eine ausreichende Verpflegung.

§6 Haftung bei Schäden & Sicherheit
Bei Schäden an der Technik, die durch den Auftraggeber oder einen Dritten entstehen, haftet dessen Haftpflichtversicherung.
Der DJ/B&J Events behält sich das Recht vor, die Veranstaltung vorzeitig zu beenden, falls
eine nicht hinzunehmende Beeinträchtigung der Sicherheit für Besucher, sich selbst oder
der technischen Anlage vorliegt. Die Zahlung der festgelegten Gage bleibt hiervon unberührt.

§7 Auftragsstornierung
Bei Stornierung einer Buchung wird die ggf. bereits erbrachte Anzahlung (beinhaltet Handlungskosten, Organisationsaufwand, entgangene anderweitige Auftragsgelegenheit) des Auftraggebers nach u.g. Staffelung einbehalten. Ist noch keine Anzahlung geleistet worden fällt eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 50€ an.

Auftragsstornierung
Bis 14 Tage nach Reservierung eines DJs: frei, ggf. geleistete Anzahlung wird voll zurückerstattet.
Bis 14 Tage nach Buchung eines DJs (gesetzl. Widerrufsfrist): frei, geleistete Anzahlung wird voll zurückerstattet. Ausnahmen hiervon betreffen kurzfristige Buchungen, die bis zu 14 Tagen vor dem Veranstaltungsdatum getätigt werden: 100% der Anzahlung.
Ab Bestätigung des Auftrages bis 61 Tage vor dem Veranstaltungstag: 50€ Bearbeitungspauschale.
Bis 60 Tage vor dem Veranstaltungstermin: 50% der Anzahlung.
Bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 100% der Anzahlung.
Bei Stornierung eines bereits begonnenen Auftrages oder direkt am Veranstaltungstag wird 75% der vereinbarten Gage und des ggf. gebuchten Zusatzequipments in Rechnung gestellt.

Ausnahmen
Bei Sonderveranstaltungen (Silvester, Veranstaltungen vor gesetzlichen Feiertagen im jeweiligen Bundesland) verlängert sich die Frist um 30 Tage.
Sollte es nach einer Absage einer Veranstaltung durch den Kunden zu einem Auftrag an einem anderen Termin kommen, werden die Stornokosten gesondert geregelt.

Der Vertrag kann von beiden Parteien aus wichtigem Grund innerhalb der o.g. Fristen ohne Vertragsstrafe gekündigt werden.

Wichtige Gründe für den Auftraggeber sind ausschließlich:
1. baupolizeiliche Sperrung des geplanten Veranstaltungsortes
2. Unmöglichkeit der Durchführung der Veranstaltung durch:
a) Brand
b) Diebstahl
c) Elementarschäden
d) Krankheit

Wichtige Gründe für B&J Events sind ausschließlich:
a) Krankheit des geplanten DJs und Krankheit/Unfall/Tod des Backup DJs
b) Unfall des geplanten DJs und Krankheit/Unfall/Tod des Backup DJs
c) Tod des geplanten DJs und Krankheit/Unfall/Tod des Backup DJs
d) Ausfall und unmögliche Ersatzbeschaffung von notwendiger Technik

Andernfalls benennt der DJ/B&J Events Ersatz zu gleichen Konditionen wie vereinbart (z.B. Backup DJ) zur Durchführung der Veranstaltung.

Die Kündigung des Vertrages bedarf außerhalb der o.g. Fristen keiner Schriftform. Eine
fernmündliche Benachrichtigung ist ausreichend.
Die Kündigung des Vertrages innerhalb der o.g. Fristen bedarf unter Angabe der Gründe
der Schriftform.

Kommt der Auftraggeber seinen Pflichten aus §7 nicht nach, so schuldet er B&J Events unabhängig vom Verlauf der Veranstaltung die vereinbarte Gage in voller Höhe.

§8 Nebenabreden, Gerichtsstand
Dieser Vertrag besteht aus 9 Paragraphen/drei Seiten. Die Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Der Gerichtsstand ist Wiesloch.

Nebenabreden:
Falls die vereinbarte Technik nicht zur Verfügung steht, stellt der DJ/B&J Events eine vergleichbare Technik ohne einen Mehrpreis zu berechnen.

§9 Salvatorische Klausel
Ist eine Klausel in diesem Vertrag rechtsunwirksam, so bleiben alle anderen Klauseln davon unberührt.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (B&J Events – Benjamin Klatt, Jakob Mackeldey und Maximilian Mackeldey GbR, Ringstr. 35, 69190 Walldorf, Telefon: 06227/3997131, Mail: info@bjevents.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Hier behalten wir uns vor,  100% der (geplanten) Anzahlung einzubehalten.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 An [hier ist der Name, die Anschrift und ggf. E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:
 Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*)abgeschlossenen Vertrag über  die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
 Bestellt am (*)/erhalten am (*)
 Name des/der Verbraucher(s)
 Anschrift des/der Verbraucher(s)
 Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
 Datum